So lernte ein buddhistischer Mönch, Angstzustände und Panikattacken zu überwinden

So lernte ein buddhistischer Mönch, Angstzustände und Panikattacken zu überwinden

Wenn Sie wie die meisten Menschen sind, haben Sie wahrscheinlich irgendwann in Ihrem Leben Angst gehabt. Dein Herz rast, dein Magen dreht sich, deine Gedanken drehen sich.

Es ist sicherlich keine leichte Sache, damit umzugehen. Wenn Sie Glück haben, haben Sie es vielleicht nur ab und zu erlebt. Aber für manche Menschen kann ihre Angst so stark sein, dass sie ihr tägliches Leben stört.

Wir wissen, dass viele Leser von Hack Spirit große Fans des buddhistischen Mönchs Mingyur Rinpoche und der Weisheit sind, die er teilt.

Ob Sie es glauben oder nicht, Rinpoche hatte so starke Angst, dass er häufig Panikattacken bekam.

So empfiehlt er den Umgang mit Panik. Schau es dir unten an:



Wenn Sie keine Zeit haben, das Video anzusehen, sagt der buddhistische Mönch Mingyur Rinpoche, dass es zwei Möglichkeiten gibt, Ihre Panik zu verschlimmern:

„Zuerst folgen Sie der Panik und glauben an Ihre Panik, weil die Panik Ihnen sagt, dass alles ängstlich und ein Problem ist und Sie denken, dass es ein Problem gibt… Sie hören auf Panik… auf diese Weise wird Ihre Panik zu Ihrem Chef… Der zweite Weg, dies zu tun Ihre Panik wird schlimmer, weil Sie Ihre Panik nicht mögen, Sie Ihre Panik hassen ... es ist nicht gut, es ist schrecklich und diese Panik ruiniert unser Leben ... Sie haben also Angst vor Panik, aber wenn Sie eine Abneigung gegen Ihre Panik haben Panik wird dein Feind und deine Panik wird stärker. “

Trotz dieser beiden gefährlichen Situationen gibt es laut Rinpoche eine dritte Option:

'Es gibt Hoffnung. Es gibt eine dritte Option. Die dritte Möglichkeit ist, mit Panik Freundschaft zu schließen… Wie? Sie können keine Freundschaft mit Panik schließen, indem Sie einfach denken: 'Ich möchte Freundschaft mit Panik schließen.' Es gibt drei Meditationstechniken. Ruhige und bleibende Meditation. Freundlichkeits- und Mitgefühlsmeditation und Pranayama-Meditation. “

Indem Rinpoche Angst zu Ihrem Freund macht, wiederholt er viele der von Psychologieexperten empfohlenen Ratschläge.

Es kann Sie überraschen zu erfahren, dass Akzeptanz Ihnen tatsächlich dabei helfen kann, Stress und Angst abzubauen. Laut der Psychologin Erin Olivo.

Akzeptanz bedeutet nicht nur, passiv zu sein oder sich zu bemühen, Veränderungen zu vermeiden. Aber das Üben von Akzeptanz ermöglicht es Ihnen, Veränderungen anzunehmen. Es hilft, Ihre Emotionen zu verwalten.

Die wahre Quelle Ihrer Angst und Ihres Stresses in Ihrem Leben ist nicht das, was Sie denken, dass Sie Angst haben. Es ist die Emotion, die dich erreicht.

Wenn Sie leugnen diese quälenden GefühleAm Ende kämpfst du dagegen an, was zu mehr Stress und Angst führt. Laut der Psychologin Erin Olivo:

„Wenn Sie aufhören möchten, Stress zu verursachen, müssen Sie für Ihre Emotionen verantwortlich sein, anstatt dass Ihre Emotionen für Sie verantwortlich sind. Dies ist das Herz von Wise Mind Living und Akzeptanz ist der schnellste Weg dorthin. “

Wenn Sie ändern können, was Ihre Angst verursacht, dann machen Sie auf jeden Fall weiter. Aber viele von uns sind nicht in der Lage, Situationen zu ändern, die uns Angst machen.

Wie können Sie Akzeptanz üben?

Laut Erin Olivo gibt es keine schrittweisen Anweisungen. Akzeptanz ist eine Haltung, keine Handlung. Es ist ein Geisteszustand, der eine Situation identifiziert, anerkennt und zulässt.

Akzeptanz ist nicht: Ignorieren oder Vergraben des Kopfes im Sand. Akzeptanz bedeutet nicht, dass Sie aufhören, Dinge zu ändern. Es ist einfach eine Perspektive.

„Es wird immer Leiden geben. Aber wir dürfen nicht über das Leiden leiden. “ - Alan Watts

Du erschaffst Angst und Stress Wenn Sie mit etwas Schwierigem umgehen, indem Sie darüber nachdenken, andere beschuldigen und sich allgemein sagen, wie schrecklich es ist.

Sie kämpfen gegen Angstzustände, anstatt sich selbst gegenüber zu akzeptieren, dass alles, was gerade passiert, so ist, wie es ist.

/how-respect-yourself,///the-ex-factor-review,///uncompromised-life-marisa-peer-review,///how-be-happy-again,///18-no-nonsense-tips-get-your-life-together,///9-mindful-steps-help-you-overcome-your-inferiority-complex,///5-questions-every-woman-should-ask-first-date-weed-out-insecure-guys-with-bad-intentions,///these-5-incredible-pieces-wisdom-from-elderly-will-make-you-reconsider-what-s-important-life,///10-profound-life-lessons-from-buddhist-philosophy,///the-most-important-mindfulness-attitude-help-you-deal-with-difficult-emotions,///10-habits-mentally-strong-women,///this-is-one-thing-all-men-want,///chris-pratt-diet-phil-goglia-vs,///1-hopelessness,///how-forgive-yourself,///the-most-simple-meditation-technique-that-anyone-can-do,///women-with-alpha-personalities-have-these-15-special-traits,///10-super-interesting-things-talk-about,///10-mindful-attitudes-help-overcome-anxiety,///23-quotes-that-will-bring-peace-when-you-deal-with-difficult-people, >