Ein junger Alan Watts erklärt brillant, was Erwachen bedeutet, und es hat nichts mit „Namaste“ zu tun.

Haben Sie gehört, wie Menschen über „Erwachen“ oder „Erleuchten“ gesprochen haben, haben sich aber gefragt, was das wirklich bedeutet?

Wenn ja, werden Sie dieses Video eines jungen Alan Watts lieben, des brillanten Philosophen, der dafür bekannt ist, östliche spirituelle Konzepte durch seine Bücher und Vorträge einem westlichen Publikum zu übersetzen.

Watts erklärt in klarer und leidenschaftlicher Sprache, dass man erwacht, wenn man das Leben eher als Spiel und Tanz denn als Eroberung betrachtet.

Er tut dies, indem er Sie bittet, über die Eroberung der Natur nachzudenken, die die Wurzel der meisten menschlichen Vorstellungen von Gesellschaft ist. Wir haben unsere Aufgabe darin gesehen, Ordnung über Chaos oder Zufälligkeit zu gewinnen. Es wird wie ein Krieg, in dem es am dringendsten möglich ist, Ordnung zu schaffen.

Dies ist so, als würde das Gute das Böse überwiegen oder das Leben den Tod überwiegen.

Aber wenn wir an einem Wettbewerb dieser Art beteiligt sind und ihn ernst nehmen, sind wir sehr tief und bitter in das Leben involviert.

Die westliche wissenschaftliche Weltanschauung behandelt diese Eroberung als gegeben, während sich eine buddhistische Perspektive auf etwas anderes konzentriert.

Betrachten Sie das Yin und Yang oben. Stellen Sie sich vor, es dreht sich wie ein Schwarz-Weiß-Fisch. Der schwarze Fisch versucht, den weißen Fisch zu essen, genauso wie der weiße Fisch versucht, den schwarzen Fisch zu essen.

Dies ist wie der Versuch, Ordnung aus dem Chaos zu schaffen oder das „Licht“ über der „Dunkelheit“ entstehen zu lassen.

Laut Watts haben die Buddhisten verstanden, dass nichts mehr übrig ist, wenn der weiße Fisch jemals als Sieger über den schwarzen Fisch hervorging.

Das Gleiche gilt für den Einsatz von Technologie zur Eroberung der Natur. Was bleibt übrig, wenn die Technologie gewinnt?

Die Schwarz-Weiß-Fische „wachen auf“ oder werden „erleuchtet“, wenn sie erkennen, dass sie unzertrennlich sind. Diese Erkenntnis ist die Erfahrung des Erwachens.

Es ist das plötzliche Aufkommen unseres Bewusstseins, dass das Leben nicht wirklich ein Wettbewerb ist. Wir sind nicht hier, um das Gute über das Böse zu triumphieren.

Alles Negative, Schmerzhafte und Böse ist notwendig. Es ist notwendig, dass das Gute und das Licht existieren.

Unordnung ist notwendig für die Manifestation von Ordnung.

Wenn man das versteht, vollzieht sich eine tiefgreifende Veränderung in der Einstellung. Das Leben wird kein Wettbewerb, sondern ein Spiel. Ein Tanz. Spaß mit dem Leben haben.

Watts endet mit einigen aufschlussreichen rhetorischen Fragen. Müssen wir die Idee im Kopf haben, dass alle Formen und Muster der Natur einfach Angriffs- oder Verteidigungsmethoden sind? Dass alles nur ein Mittel zur Tarnung ist oder sexuelle Anziehung provozieren soll?

Oder gibt es einen Tanz der freudigen Kosmologie an der Wurzel des Lebens?

Hier ist das Video. Ich hoffe, es gefällt Ihnen genauso gut wie mir.

/be-extraordinary-review,///are-you-too-nice-here-are-12-tricks-make-people-respect-you-more,///dr-michael-beckwith-life-visioning-mastery-review,///6-signs-emotional-maturity,///is-he-pulling-away-don-t-make-this-big-texting-mistake,///how-get-out-funk,///here-are-my-11-principles-mindfulness,///7-habits-happy-people,///these-5-incredible-pieces-wisdom-from-elderly-will-make-you-reconsider-what-s-important-life,///7-unusual-signs-you-re-becoming-person-you-were-meant-be,///25-yoga-quotes-calm-your-mind,///emotional-baggage-6-signs-you-have-it,///no-more-assholes-4-steps-finding-your-true-love,///victim-mentality-5-signs-how-deal-with-it,///the-top-10-reasons-divorce,///once-you-learn-these-9-lessons-from-history-s-greatest-philosophers,///i-followed-the-secret,///5-questions-every-woman-should-ask-first-date-weed-out-insecure-guys-with-bad-intentions,///when-you-re-down-out,///15-quotes-from-buddhist-master-that-will-remind-you-believe-yourself, >