Eine kontraintuitive Technik, um mit Wut umzugehen

Eine kontraintuitive Technik, um mit Wut umzugehen

Vermeiden Sie Ärger, weil Sie denken, dass er Ihnen nicht zugute kommt? Wenn ja, sind Sie nicht allein.

Es gibt viele Gründe, warum Menschen ihren Zorn begraben. Diese Gründe können kultureller Natur sein, da ihnen beigebracht wurde, dass die Bedürfnisse der Gruppe wichtiger sind als Ihre eigenen, oder spirituell, weil ihnen gesagt wurde, dass religiöse Menschen leise oder sogar familiär leiden und sich schlecht fühlen, wenn Sie einen geworfen haben Wutanfall als Kind oder zeigte Ihre Wut.

Wut kann jedoch ein Indikator dafür sein, dass etwas nicht stimmt oder für Sie schmerzhaft ist. Indem Sie über Ihren Ärger nachdenken und darüber, was ihn verursacht, können Sie möglicherweise tiefe Schmerzquellen identifizieren und diese freisetzen.

Umfassen Sie unseren Ärger und lassen Sie ihn los kann tatsächlich von Vorteil sein, so ein Ehe- und Familientherapeut in Dieser Artikel in Psychology Today.

Warum wir unseren Zorn verbergen

Früh im Leben lernen wir soziale Konditionierung darüber, was gut und was schlecht ist. Wenn wir wütend sind und als Kinder Wutanfälle bekommen, werden wir oft bestraft. Diese soziale Konditionierung lehrt uns, dass Wut eine schlechte Emotion ist und wenn Sie sie haben, sollten Sie sie verbergen.

Selbst wenn wir erwachsen werden, erkennen wir Ärger nicht als legitime Emotion an. Insbesondere Frauen wird beigebracht, dass Wut keine Emotion ist, die geteilt oder behandelt werden sollte.



Manche Menschen werden defensiv, wenn sie mit Wut konfrontiert werden, andere haben Angst und manchmal sind Beziehungen verletzt oder enden über Wut. Die Ängste, die uns eingeflößt wurden, machen es so, dass wir unseren Ärger nicht auslassen wollen, egal was die Konsequenz ist.

Wie können wir unseren Ärger produktiv erleben?

Wut wird normalerweise durch den Glauben verursacht, dass Ihr Weg der richtige ist und was passiert, falsch oder ungerecht ist. Sie glauben, dass etwas Äußeres Sie wütend macht.

Jede negative Emotion, einschließlich Wut, ist jedoch ein Signal. Wenn Sie sich Zeit nehmen, um zu bemerken, warum der Ärger aufkommt, können Sie einen ganz neuen Bereich der Selbstfindung eröffnen.

Wenn Sie beispielsweise Zeit mit einem Freund verbringen und mit ihm über etwas Wichtiges sprechen und dieser das Thema unterbricht oder ändert, ohne auf Sie zu antworten, werden Sie möglicherweise wütend.

Wenn Sie versuchen zu bemerken, woher dieser Ärger kommt, kann dies daran liegen, dass Sie sich von Ihrem Freund nicht gehört oder anerkannt fühlen.

Sie könnten diese Gefühle verbergen oder ehrlich zu Ihrem Freund sein, wenn Sie dessen Feedback oder Anerkennung wünschen, was zu einem neuen Verhaltensmuster führt und den Glauben unterstützt, dass Sie es verdienen, gehört oder beachtet zu werden.

Wenn Sie über Ihre Wut nachdenken, finden Sie möglicherweise tiefere Muster oder Überzeugungen, die Sie einschränken oder für Sie nicht von Nutzen sind. Durch Ihre Wut können Sie Ihre eigenen Glaubensmuster, Ihre Bedürfnisse und Verhaltensstrategien identifizieren, die Sie verwendet haben (z. B. ein Menschenliebhaber zu sein oder nicht zu glauben, dass Sie es verdienen, gut behandelt zu werden).

Verpflichten Sie sich, Wut zu umarmen

Wenn Sie nachdenken und offen für Selbstfindung sind, können Sie lernen, wie Sie konditioniert wurden und welche einschränkenden Überzeugungen Sie über sich selbst und andere haben.

Wenn Sie sich Ihrer eigenen reaktiven Muster bewusst werden, können Sie aus diesen Mustern ausbrechen und Reaktionen auswählen, die für Sie besser sind, wenn Sie wachsen, lernen und leben.

/the-ultimate-cheat-sheet-meditation,///5-important-behaviours,///when-you-start-believing-in-yourself,///osho-explains-how-practice-meditation,///here-are-8-awesome-things-do,///8-brutal-truths-about-life-that-we-all-need-accept,///i-d-never-been-able-meditate,///sleep-meditation-10-steps-peaceful-rest,///alan-watts-art-not-learning-think-terms-gain,///scientists-express-increasing-concern-with-mindfulness-meditation,///a-counter-intuitive-technique-deal-with-anger,///3-mindful-breathing-exercises,///18-ways-increase-serotonin-your-brain,///best-meditation-techniques,///7-simple-phrases-people-could-use-manipulate-you,///7-crucial-lessons-people-often-learn-too-late-life,///25-surprising-meditation-statistics-everyone-needs-know,///one-important-lesson-from-83,///thich-nhat-hanh-recommends-5-meditation-techniques-that-rewire-your-brain-live-present-moment,///4-ways-stop-fearing-judgments-others, >