5 Achtsamkeitsstrategien, um das Gedankenwandern zu stoppen

Beachten Sie, ob sich in Ihrem Körper Spannungen aufbauen. Wenn Ihr Körper entspannt ist, kann dies zu einem entspannten Geist führen. Wenn Sie Anspannung oder Stress bemerken, prüfen Sie, ob Sie sie lösen, mildern oder einfach einatmen können. Sie können Stretching auch verwenden, um diese verspannten Muskeln zu trainieren.

2) Technologie-Entgiftung.

Bestätigen Sie Ihre Abhängigkeit von Ihrem Telefon, Ihren Apps, Ihrem Laptop, Ihrem Fernseher usw. und suchen Sie dann einen Zeitpunkt und einen Ort, an dem Sie sie nicht verwenden. Einige gute Orte, um diese Gewohnheit zu üben, sind: mit Ihrer Familie oder Freunden, gesellschaftliche Ereignisse, während des Abendessens, während Sie im Bett liegen, bevor Sie einschlafen. Sie können sich auch kleine Ziele setzen, wenn Sie diese Dinge zu bestimmten Tageszeiten oder in bestimmten Räumen Ihres Hauses nicht verwenden.

3) Vergiss nicht, spielerisch zu sein.

Wecken Sie das Kind mit unstrukturierten kreativen Aktivitäten auf. Spielen Sie ein Instrument, zeichnen Sie, tanzen Sie oder lesen Sie etwas, das Spaß macht. Wenn Sie diese Dinge tun, die Ihnen im Moment Freude bereiten, können Sie die alten Erzählungen stoppen und einen neuen Blick auf Ihr aktuelles Leben werfen.

4) Achtsames Atmen

Dies ist eine einfache Übung, aber die Ergebnisse können sehr wirkungsvoll sein. Alles, was Sie tun müssen, um zu atmen und zu erkennen, wann Sie ausatmen und wann Sie einatmen.

Bei Achtsamkeit geht es darum, auf etwas zu achten. In diesem Fall konzentriert es sich einfach auf Ihre Atmung.

Wenn Sie dies tun, werden Sie nicht mehr denken. Sie müssen sich nicht anstrengen, um mit dem Denken aufzuhören. Wenn Sie nachdenken, konzentrieren Sie Ihre Aufmerksamkeit einfach wieder auf Ihren Atem. Ein Einatmen kann drei, vier, fünf Sekunden dauern, es kommt darauf an. Das ist Zeit am Leben zu sein, Zeit, den Atem zu genießen.



5) Konzentration

Dieser stammt von Buddha-Meister Thich Nhat Hanh:

„Während Sie einatmen, folgen Sie Ihrem Einatmen von Anfang bis Ende. Wenn Ihr Einatmen drei oder vier Sekunden dauert, dauert Ihre Achtsamkeit auch drei oder vier Sekunden. Beim Einatmen folge ich meinem Einatmen bis zum Ende. Ich atme aus und folge meinem Ausatmen bis zum Ende. Vom Beginn meines Ausatmens bis zum Ende meines Ausatmens ist mein Geist immer dabei. Daher wird die Achtsamkeit nicht unterbrochen und die Qualität Ihrer Konzentration verbessert. “

/5-powerful-steps-let-go-painful-feelings,///the-truth-about-karma,///6-mindful-habits-that-are-hard-learn-will-benefit-you-forever,///lonely-90-year-old-woman-asks-neighbor-be-her-friend-heartbreaking-note,///how-make-her-miss-you,///how-long-does-it-take-fall-love,///extremely-happy-people-have-these-10-mindful-habits,///the-power-experiencing-awe,///10-mindful-attitudes-help-overcome-anxiety,///victim-mentality-5-signs-how-deal-with-it,///12-intelligent-ted-talks-that-are-worth-listening,///a-spiritual-master-says-forget-about-setting-goals,///5-signs-you-re-free-spirit,///never-apologize-these-11-things,///the-obsession-method-review,///is-he-pulling-away-don-t-make-this-big-texting-mistake,///soul-searching-7-steps-finding-out-who-you-really-are,///here-s-what-s-wrong-with-mcmindfulness,///this-buddhist-monk-explains-what-s-crazy-about-world,///how-find-meaning-life, >